Beim Auftakt der X-Trial Weltmeisterschaft landet Fajardo im Qualifying mit der Vertigo auf dem 2. Platz. Im Finale kostete eine 5 in der vorletzten Sektion den Platz auf dem Podium. Für James Dabill reichte es nicht fürs Finale da er im Qualifying den 7. Platz erreichte.

FIM XTRIAL INDOOR WM SHEFFIELD 9.1.2016
QUALIFIKATION
1 Raga ESP-TRS  1
2 Fajardo ESP-Vertigo 5
3 Bou ESP-Montesa 5
4 Cabestany ESP-Sherco 5
5 Fujinami JPN-Montesa 14
6 Ferrer FRA-Sherco 18
7 Dabill GBR-Vertigo 21
8 Karlsson SWE-Montesa 30
FINALE
1 Raga TRS 3
2 Bou  Montesa 7
3 Cabestany  Sherco 13
4 Fajardo  Vertigo 16

Fast 12 Monate auf den Tag nachdem Vertigo Motors sein erstes Modell enthüllte, hat Vertigo auf der internationalen Bühne EICMA in Mailand mehrere neue Projekten vor der Weltöffentlichkeit vorgestellt.

Wieder einmal war es das vertraute und bekannte Gesicht des Ex Multi FIM Trialweltmeisters Dougie Lampkin als Markenbotschafter, die die Enthüllungszeremonie leitete. Lampkin stand stolz neben seinem eigenen noch schmutzigen Scottish Six Days Sieger Motorrades Vertigo Combat, als er eine kurze Rede die den Erfolg des Unternehmens und des Teams hat im ersten Jahr erreichthat, bevor er zu den neuen und aktuellen Modellen sprach.

Vertigo Motors freut sich, die Unterzeichnung des Welt Nummer drei Piloten Jeroni Fajardo als Werksfahrer mit sofortiger Wirkung bekannt zu geben. Der 30 Jahre alte Spanier hat eine Vereinbarung mit der in Barcelona ansässigen Firma für einen anfänglichen Zeitraum von zwei Jahren abgeschlossen. Beide Parteien hoffen in diesen Zeitraum diese Option noch zu erweitern. Fajardo, der dritte in der diesjährigen FIM Trialweltmeisterschaft und der vierte in der 2015 FIM X-Trialweltmeisterschaft bestreit sowohl die World-Serie im Jahr 2016 als auch weiterhin die spanischen Inlands Serie.