Lampkin hat zum 10.mal die SSDT gewonnen - die letzten 2 mal auf VERTIGO !
No  Rider                    O/A  Day1 Day2 Day3 Day4 Day5 Day6   Total
--- ------------              ---    ----- ----- ----- ----- ----- -----   -----
25    Dougie Lampkin         1        8     0     3     1     0     1      13
233   Michael Brown             2        3     6     1     6     2     2      20
107   James  Dabill             3        6     7    10     1     0     5      29
136   Jack Sheppard             4       13     6     6     4     3     0      32
55    Sam Haslam                 5       14    15     1     2     6     2      40
231   Alexz Wigg                  6        5     5    13     8     7     3      41
88    Sam Connor                 7      12    13     0     5    11     1      42
227   Joe Baker                    8        2     8     3     8    20     2      43
209   Gary Macdonald          9        4     6    10     4    15     8      47
140   Thomas Sagar           10       11    11     9     7    15     2      55

James Dabill macht den ersten Schritt seinen Meistertitel vom letzten Jahr zu verteidigen, Mit zwei Siegen macht er sich selbst ein wunderbares Geschenk zu seinem 30. Geburtstag.

Jeroni Fajardo - Vertigo feierte seinen zweihundertsten GP Start in siebter Stelle, indem er seinem Teamkollegen James Dabill besiegte und Dabill damit auf die achte Position verdrängte. Am 2. Tag konnte Jeroni Fajardo 2 Plätze gut machen während James Dabill wieder 8. wurde. In der WM GP Tabelle belegen beide die Plätze 6 und 7.

Die Überraschung des 2.Tages gab der Brite James Dabill (Vertigo) mit den dritten Platzauf dem Podium. Mit Platz 5 und Platz 6  beginnt für Jeroni Fajardo auf Vertigo der Auftakt der Trialweltmeisterschaft in Spanien.  Trotz Verletzung konnte Toni Bou fast die maximale Punktezahl mitnehmen. Francesc Moret landete am 1. Tag wie schon letzten Sonntag einen Platz hinter Alexandre Ferrer.

In der Klasse der Europäischen Champions gelang dem Spanier FRANCESC MORET bei der Trial Europameisterschaft in Italien mit der neuen Vertigo ein zweiter Podiumsplatz. SRG, X4 und Future Team werden mit vereinten Kräften mit Vertigo Italien und Francesc Moret auch die komplette italienische Meisterschft bestreiten.

Beim 3 Tage Trial in Santigosa wurde das Podium schließlich vom Briten James Dabill, gefolgt von Miquel Gelabert und Pol Tarres in dieser Reihenfolge belegt. Daher wird Dabill der Pilot auf der Vertigo als Meister der 45. Auflage des Trial Santigosa gefeiert.