Fajardo kalkulierte scharf und buchte seinen 3. Platz im Main Event Finale und belegt in Nizza und in der Meisterschaftswertung den 3. Platz mit 2 Punkten vor Cabestani.

Vertigo ist stolz auf einen der renommiertesten Auszeichnungen weltweit in der Innovations- und Technologiebranche. Vom ersten Tag an hat sich Vertigo sehr bemüht, ein leistungsstarkes, leichtes und vielseitiges Motorrad zu bauen, mit den besten Komponenten und den Erfahrungen des gesamten Vertigo-Teams, um unseren Kunden ein einzigartiges Spitzenprodukt zu produzieren.

Jeroni Fajardo und das ganze Vertigo-Team fuhren nach Frankreich zur dritten Runde des FIM X-Trial 2017 nach Marseille, einer wunderschönen Stadt am Meer im Süden Frankreichs.

Die zweite Runde der FIM X-Trial-Meisterschaft 2017 wurde am 11. März in der Arena im österreichischen Wiener Neustadt abgehalten. Nach dem Toni Bou in Barcelona den 1. Lauf gewann, konnte er auch in Wien seine Führung weiter ausbauen. Jeronie Fajardo liegt jetzt auf dem 3. Platz punktegleich mit Albert Cabestani.

Jeronie Fajardo schnappt sich im Finale in Barcelona den 3. Podiumsplatz. Mit nur 6 Strafpunkten in der Qualifikation konnter er seinen ehemaligen Teamgefärten James Dabil deutlich in Schach halten.

Vertigo Testgelände Hotel Puig Franco

Camprodon ist eine Stadt von 2.248 Einwohnern in der Autonomen Gemeinschaft Katalonien. Das Hotel wo die Präsentation der 2017er Modellpallette von Vertigo stattfand liegt auf etwa 1000 Meter über dem Meeresspiegel rund 130 km und zwei Autostunden nördlich von Barcelona gelegenen Ortsteil Font Rubi des Pyrenäen-Dorfes Camprodon und ist es der Sitz des ca. 1100 ha großen Vertigo Testgeländes.