Die Überraschung des 2.Tages gab der Brite James Dabill (Vertigo) mit den dritten Platzauf dem Podium. Mit Platz 5 und Platz 6  beginnt für Jeroni Fajardo auf Vertigo der Auftakt der Trialweltmeisterschaft in Spanien.  Trotz Verletzung konnte Toni Bou fast die maximale Punktezahl mitnehmen. Francesc Moret landete am 1. Tag wie schon letzten Sonntag einen Platz hinter Alexandre Ferrer.

In der Klasse der Europäischen Champions gelang dem Spanier FRANCESC MORET bei der Trial Europameisterschaft in Italien mit der neuen Vertigo ein zweiter Podiumsplatz. SRG, X4 und Future Team werden mit vereinten Kräften mit Vertigo Italien und Francesc Moret auch die komplette italienische Meisterschft bestreiten.

Beim 3 Tage Trial in Santigosa wurde das Podium schließlich vom Briten James Dabill, gefolgt von Miquel Gelabert und Pol Tarres in dieser Reihenfolge belegt. Daher wird Dabill der Pilot auf der Vertigo als Meister der 45. Auflage des Trial Santigosa gefeiert.

Jeroni FAJARDO auf VERTIGO in Wiener Neustadt wieder im Finale.

Nach einer Pause im Rahmen der 2016 FIM X-Trial Weltmeisterschaft gings in die 3. Runde der Serie in der österreichischen Stadt Wiener Neustadt. Fajardo bstätigte seine konsequente Leistung sowohl für sich selbst und der Marke Vertigo mit einer weiteren Top-Platzierung von insgesamt drei Top Ergebnissen.

Bei brutalem Wetter beim 2 Tagestrial Brianza kam FRANCESC MORET mit der Vertigo auf den 3. Platz und holte 2016 sein 1. Podium. Die Serie besteht insgesamt aus 4 Läufen. Zu den Ergebnissen:

Beim zweiten X-Trial zur Indoor-Weltmeisterschaft der Saison 2016 in Barcelona/Spanien wechselten Toni Bou und Adam Raga die Plätze, gegenüber dem Saisonauftakt in Sheffield. Damit sind die beiden nun punktgleich in der Tabelle. Bei nur zwei verbleibenden Läufen verspricht die Indoor-Weltmeisterschaft dieses Jahr also richtig spannend zu werden. Dritter wurde erneut Albert Cabestany vor Jeroni Fajardo. Wildcard-Fahrer Jaime Busto belegte den ernüchternden letzten Platz.