Vertigo Werksfahrer James Dabill bleibt sehr dran seine zweite britische Trials Meisterschaft zu gewinnen. Auf Runde acht der Serie behält er den neununddreißig-Punkte-Vorsprung in der Serie die nur noch drei Events zu absolvieren hat. Leider konnte Dabill an Bord seiner Vertigo Combat nicht seine 100% ige Siegesserie in der 2016-Kampagne verlängern, da er an zweiter Stelle hinter dem späteren Sieger Jack Sheppard ankam.

Nach dem ersten Tag in Italen gehen die ersten 2 Plätze in der Trial WM 2016 sicher an Toni Bou und Adam Raga. Cabestani und Fujinami kämpfen um den 3. Platz. Fajardo hatte noch die Möglichkeit auf den 4. Platz.

Nach der jüngsten Markteinführung der 2017 Vertigo Combat gibt Vertigo Motors mehr Details zu den 2017er  Modellen bekannt. Dazu gibts auch Informationen über die neue Reihe von Vertigo Power Parts sowie die erstaunlichen Vertigo Einrichtungen im Camprodon, Spanien. Das kürzlich erweiterte Hotel verfügt über ein Puig Franco Mitic Restaurant und den angrenzenden Noassar Trainingsbereich.