Jeroni Fajardo und das ganze Vertigo-Team fuhren nach Frankreich zur dritten Runde des FIM X-Trial 2017 nach Marseille, einer wunderschönen Stadt am Meer im Süden Frankreichs.

Die zweite Runde der FIM X-Trial-Meisterschaft 2017 wurde am 11. März in der Arena im österreichischen Wiener Neustadt abgehalten. Nach dem Toni Bou in Barcelona den 1. Lauf gewann, konnte er auch in Wien seine Führung weiter ausbauen. Jeronie Fajardo liegt jetzt auf dem 3. Platz punktegleich mit Albert Cabestani.

Jeronie Fajardo schnappt sich im Finale in Barcelona den 3. Podiumsplatz. Mit nur 6 Strafpunkten in der Qualifikation konnter er seinen ehemaligen Teamgefärten James Dabil deutlich in Schach halten.

Vertigo Testgelände Hotel Puig Franco

Camprodon ist eine Stadt von 2.248 Einwohnern in der Autonomen Gemeinschaft Katalonien. Das Hotel wo die Präsentation der 2017er Modellpallette von Vertigo stattfand liegt auf etwa 1000 Meter über dem Meeresspiegel rund 130 km und zwei Autostunden nördlich von Barcelona gelegenen Ortsteil Font Rubi des Pyrenäen-Dorfes Camprodon und ist es der Sitz des ca. 1100 ha großen Vertigo Testgeländes.

Beim Hallen-Trial in Ingolstadt konnten wieder die neuesten Vertigomodelle besichtigt werden. Für Interessierte Fans fand eine Demontration der ECU Programierung statt. Mit Hilfe eines PS der über eine USB-Schniitstelle gekoppelt ist kann das Mapping an jeden individuellen Einsatzzweck angepast  werden.

Jeroni Fajardo (Vertigo) und James Dabill (Gas Gas), bisher Teamkollegen, traten in Sheffield in verschiedenen Teams an. In einem spannenden Halbfinale, verpasste Jeroni Fajardo (15 Punkte) mit nur zwei Punkten Unterschied  auf James Dabill (13 Punkte) das Finale. Toni Bou, Adam Raga, James Dabil und Jaime Busto war im Finale die Klassifikation.