Knapp ein Jahr nach der Präsentation auf der EICMA Messe in Mailand hat Manuel Jané von Vertigo zum Test seiner Trial Bikes nach Spanien eingeladen.

 

 

masia1

 

Ganz in der Nähe seiner Jagdhütte besitzt Manuel Jané ein stilvoll eingerichtetes Trial-Hotel. Alle Zimmer sind nach bekannten Trialfahrern benannt. Im Hotel können ab Jannuar Trialbegeisterte eine Vertigo mieten und in Mitten eines 1000 ha großen Areals Trialtouren unternehmen und sich am Abend im hervorragenden Hotel-Restaurant von den Strapazen des Tages erholen.

 

 

vertigo 233

 


Mit Hans Greiner - trialsport.de, sowie Mario Mempör-Trial EM 2014, Andreas Bachner, Importeuer Österreich und Deutschland durften wir nach Barcelona fliegen und das neue Wunderding zu testen.
Nach ca. zweistündiger Autofahrt Richtung Andorra kamen wir am privaten 1000ha. (in Worten eintausend Hektar !) großen Trialgelände “NOASSAR“ von VERTIGO Besitzer Manuel Jane` an.

 

vertigo 191

 

 
Noch vor dem Abendessen durften wir das private Trialmuseum von Vertigo Besitzer Manuel Jané aufsuchen. Im seiner Jagdhütte befindet sich eine Sammlung von Trialmotorrädern die einmalig auf der Welt ist. Trialmotorräder aller Marken und Epochen standen wohlsortiert und toprestauriert aneinandergereiht in einem riesigen Kellerraum. Doch nicht nur historische Schätze waren dort versammelt sondern auch die aktuellsten original Werksmotorräder der Weltmeister der letzten Jahre.

 

vertigo 240

 

 


Am nächsten Tag ging es nach einer kurzen technischen Einführung auf den Motorrädern in die zahlreichen Trialsektionen um das Hotel. Unsere Guides waren keine geringeren als der 9 malige Weltmeister Dougi Lampkin, der aktuelle Britische Champion und Vertigo Werksfahrer James Dabill, Francesc Moret, Vize Europameister und natürlich auch der Chef Manuel Jané der mit seinen 57 Jahren uns stolz seine Lieblingstrails zeigte.

 

 

vertigo 248

 

 



Ab dem ersten Moment am Motorrad, fällt sofort der rund laufende Motor auf. Da gibt es kein 2-Takt-typisches pam, pam ,pam beim Gaswegnehmen, der Motor dreht ins Unendliche und hat dabei fast keine Vibrationen. Obwohl es sich um eine 300er handelt , fährt sich die Vertigo seidenweich, das ist die Einspritzung in Verbindung mit einer neuen ECU, die bisher nur in hochwertigen Straßenrennmotorrädern verbaut wurde und doppelt so viele Informationen wie herkömmliche Zündungen verarbeitet.

 

 

vertigo 115

 

 


Die Combat bringt 31 PS auf's Hinterrad, im Vergleich dazu, haben die 300er der Mitbewerber fast 10 PS weniger. Die Frage, braucht das eine Trial? Der ehemalige deutsche WM-Teilnehmer Hans Greiner vom trialsport.de Magazin liefert den Beweis: Eine enge Sektion, dann keine Möglichkeit zum Schalten. Aus dem Stand im zweiten Gang wird ein langer fast senkrechter Steilhang bewältigt. Mit einer Vergaser-Trial wäre diese Auffahrt wohl so einfach nicht zu bewältigen. Aufgrund von 4 verschiedenen Mappings, die der Fahrer auch während der Fahrt wählen kann, ist von sanft bis Indoor-WM-Charakteristik alles programmierbar. Noch dazu lässt sich die Vertigo einfachst fahren, sie geht spielerisch in die Kurve und ist dabei extrem spurtreu, was sich in den unzähligen Bachbetten sofort positiv bemerkbar macht.

 

 vertigo 270

vertigo 281

 

 

Das Fahrwerk hat vorne die Top Trialgabel  TECH ALU black und hinten das Reiger Federbein verbaut. Damit bügelt die Combat die Steine weg wie ein Range Rover mit Luftfahrwerk.
Auf den Punkt gebracht, die Jungs rund um Dougie Lampkin haben perfekte Arbeit geleistet, das Umfeld passt perfekt, das Motorrad ist der Start einer „Next Generation“ auf dem Trialmarkt. Ab Mitte Oktober sollten alle Vertigo Händler genug Motorräder haben, um sich selbst bei einer Probefahrt davon zu überzeugen.

 

 

vertigo 106

 


Optisch machen die Bikes einen sehr guten Eindruck. Die farbliche Abstimmung ist dezent und bissig, die Anbauteile wirken hochwertig. Der Preis sollte sich laut Exportmanager bei rund € 8000.- einpendeln.


MOTOR


Die neue ECU von Vertigo verwaltet 4 verschiedene Mappings die durch einen Taster am Lenker umgeschaltet werden können. Für jeden einzelnen der sechs Gänge können Mappings hinterlegt werden so dass für jeden erdenklichen Fahrmodus ein individuelles setup gewählt werden kann.

 

vertigo 0 ECU

 vertigo 119


Die ECU spritzt je nach manuell ausgewähltem Mapping nach Gangstellung, Motortemperatur, Luftfeuchte, Luftdruck das 0,8 % ige Benzin/Ölgemisch ein. Zusätzlich steuert sie auch die elektrische Benzinpumpe und die elektrische Wasserpumpe an.
Durch Drücken der sogenannten Wakeuptaste erweckt man die ECU. Mit Hilfe einer kleinen internen Spannungsquelle werden alle für den Startvorgang nötigen Signale erfasst, und die Benzinpumpe aktiviert. Ab sofort hat man 20 Sekunden Zeit das Motorrad mit dem Kickstarter zu starten. Jegliche Drehzahl des Motors setzt diesen Zähler wieder zurück so dass bei Nichtanspringen des Motors immer genügend Zeit zum Verschnaufen bleibt. Der 300cc Motor erzeugt eine starke Leistung von 31 PS bei 9200 U/min. Die neue Motorelektronik ermöglicht also 24 verschiedene Mappings (4 Mappings pro Gang / 6 Gänge) und ermöglicht so eine optimale Anpassung des Bikes an Fahrer und Gelände. Das ECU System passt die Kraftstoffeinspritzung und Zündung in jeder Höhenlage genaustens an und schafft so eine bestmögliche Leistungsbereitschaft für jeden Fahrstiel und ein gutes Fahrverhalten des Bikes unter den verschiedensten Umweltbedingungen.

 

 

vertigo 321

 


Die elektrische Wasserpumpe wird von der ECU je nach Motortemperatur gesteuert um im Trialbetrieb bei niedriger Motordrehzahl den Motor optimal zu kühlen.. Auch der Ventilator schaltet sich nach Bedarf zu. Eine weitere Aufgabe der ECU besteht in der Überwachung aller elektrischen Geräte um sie z.B. bei Kurzschlüssen abzuschalten.

 

 

vertigo 339

 


Das Getriebe ist mit 6 Gängen ausgestattet, wobei die ersten 4 den Trialbereich abdecken, der 5. und 6. Gang eher lang übersetzt sind. Der 6. Gang erlaubt eine Maximalgeschwindigkeit von nahezu 120 km/h.

vertigo 337


Die Kupplung besteht aus einem 134 mm Diafragma Multidisk System. Das Getriebe oder die Kurbelwelle lassen sich komplett aus dem teilbaren Motorgehäuse entfernen.



FAHRWERK


Der Rahmen besteht aus einer Mixtur von Stahl (25CRMO4 steel) und Alu. Die Stahl Elemente erlauben dem Fahrer ein direktes Feedback des Geländes, das Aluminium hingegen sorgt für die nötige Steifheit des Rahmens. Die Karosserie besteht aus einem speziellen Plastik, dass den Rahmen elegant umkleidet.

 

vertigo 102

 


Der Tank befindet sich zentral in der Mitte direkt hinter dem Zylinderkopf und beinhaltet knapp 2,7 Liter. Egal ob voll oder leer durch den niedrigen zentralen Schwerpunkt bleibt die Ballance vom Bike nahezu immer gleich. Im Zubehörmarkt wird es auch transparente Tanks geben um den Bezinvorrat stets im Blick zu behalten. Getankt wird bequem und gut einsehbar unter einer Klappe in der Sitzmulde.

 

 

vertigo 346

 

 

Etwas weiter vorne oben wo sich bei den meisten Trialbkes der Tank befindet erreicht man nach abnehmen der Abdeckung den riesigen Luftfilterkasten. Auch hier maximal einfacher Zugriff, bester Schutz bei tiefen Wasser, und im Sinne der Massenverteilung eine optimale Lösung. Überhaupt ermöglicht die elektrische Wasserpumpe und die elektrische Benzinpumpe jeden freien Platz optimal zu nutzen und so die Massen auf die tiefe Mitte des Bikes zu konzentrieren.

 

 

vertigo 101

 

Die Schwinge besteht aus ALU-Guss, die 2 Schwingenlager sind einfachst zu warten. Das Rieger High Performance Federbein ermöglicht mehrfache Einstellmöglichkeiten.

 

vertigo 104

 

Der Auspuff ist voluminös im Rahmen geschützt und zentriert, erzielt ein super Drehmoment und besitzt einen Auslass.

 

vertigo 111a

 

Der Lenker kommt von S3, die Felgen von Morad.

 

 vertigo 105

 

 

TECHNISCHE DATEN COMBAT 300

TYPE CAPACITY, ATTRIBUTES HIGHLIGHTS
ENGINE TYPE 2 stroke engine, 300 CC, EFI last generation of ECU engine control and management..
POWER 31 HP / 9200   rpm  
TORQUE 4,9 Kg.m / 4500 rpm torque and power are controlled by the ECU, depending on the driver engine map selection and gear engaged.
GEARBOX 6 speed gear, 4 gear trials developed, max. speed 115 km / h each one ECU controlled
CLUTCH oil wet multidisc 134mm diameter diaphragm
RADIATOR V special design, adapted to frame shape maximum air intake capacity, high warm dissipation
ECU ENGINE Vertigo design, controlling: gear position, 24 different maps capacity,
CONTROl UNIT engine temp, humidity, pressure, gas pump, water 4 gear maps for pilot pump, radiator function, electr timming
ENGINE CONTROL integrated injection driver  
     
SENSORS integrated starter driver  
  barrel gear sensor, the engine maps are adjusted for every gear can control each gear engaged for every gear can control each gear engaged
  protocal can 2.0 B  
  crankshaft position sensor this allows the ECU to adjust very accurately the timing for injection and ignition
  PWM pump water control electrical water pump and fun control allows the ECU to control the water temperature, regardless the pilot does and engine rpm
  engine fun control sensor  
     
POWERBOX ECU Vertigo design control all the electrical power, save all the components from short circuit
     
MANIFOLD Stainless steel  
WEIGHT 69 kg  
FRAME 25CRMO4 steel + aluminium 6082 high flexibility from steel multitubular combined by rigidity at some required areas from aluminium frame
SWING ARM cast aluminium pivoting points arm, less weight, improving swing movement, 2 pivot swivel points swing arm easiest maintenance
FRONT SUSPENSION Tech Alu black long travel suspension, high performance adjustable shock absorber  
     
REAR   SUSPENSION monoshock / swing   arm, Vertigo   special long travel suspension, swing arm combined with multiregulation REIGER high performance adjustable shock absorber monoshock
FRONT MUDGUARD double injection, soft areas were required to improve PPR / TPR   combined components mudguard   function
     
AIRBOX high capacity upper airbox, fresh and cleaner intake air, 1,1l capacity, airbox on top upper position to improve waterproof condition
     
GAS TANK HIGH CAPACITY LOW CG, 2,7l capacity, perfect balance of weight, less or more weight low and centered Gravity Center position does not affect balance on general weight, constant bike performance
GAS CAP COVER PPR Clip Cover, clean and safe area from dirty and water, PPR Cover over gas tank cap bayonet type easy to refill.
     
EXHAUST MUFFlER one exit exhaust, very low weight and power / symmetric and centered silencer -torque response  
     
HANDlEBAR S3  
RIM Morad  
CRANKCASE Aluminum  
REAR AXlE Standard excentric